Einsteigerberichte

In unseren Einsteigerberichten erzählen AVM-Mitarbeiter, wie ihnen der Einstieg beim Berliner Kommunikationsspezialisten gelungen ist und was „Arbeiten bei AVM“ für sie bedeutet. Neben Spaß an der Arbeit und Lust an Neuem verkörpern die Berichte auch Begeisterung, Inspiration und Innovation – und somit den Kern der AVM-Unternehmensphilosophie.

Matthias Scheer

Software-Entwicklung

Zum Ende meines Informatikstudiums an der TU München wollte ich die Weichen für einen neuen Lebensabschnitt stellen. Meiner Biografie fehlte noch die Herausforderung in einer fremden Umgebung. Ich habe mich deshalb schon 2011 dafür entschieden, nach acht Jahren der Stadt München den Rücken zu kehren und nach Berlin zu ziehen.

Arbeiten an neuesten Technologien

Ausschlaggebend bei meiner Suche nach einem geeigneten Job war die Möglichkeit, an den neuesten Technologien ("bleeding edge") zu arbeiten. Dieses Neuland in Bezug auf Entwicklung und Markteinführung ist die intrinsische Triebfeder eines jeden Ingenieurs. Bei AVM kann ich diese Technologien erschließen und nutzbar machen.

Reibungsloser Übergang vom Studenten- ins Berufsleben

Ich bin nun seit November 2011 in der Abteilung Betriebssystemintegration tätig und verstärke dort das LTE-Team. Die Entwicklung im Umfeld dieses Meilensteins der Datenkommunikation war für mich einer der entscheidenden Faktoren für meine Bewerbung. Der AVM vorauseilende Ruf tat sein übriges: als Berufseinsteiger ist in den ersten Monaten vor allem das Betriebsklima entscheidend für den reibungslosen Übergang vom Studenten- ins Berufsleben. Natürlich ebenso das Erlernen der betrieblichen Grundlagen in einer fachlich herausfordernden Tätigkeit. Diese Kombination hat sich AVM auf die Fahne geschrieben und das kann ich nur bestätigen.