Einsteigerberichte

In unseren Einsteigerberichten erzählen AVM-Mitarbeiter, wie ihnen der Einstieg beim Berliner Kommunikationsspezialisten gelungen ist und was „Arbeiten bei AVM“ für sie bedeutet. Neben Spaß an der Arbeit und Lust an Neuem verkörpern die Berichte auch Begeisterung, Inspiration und Innovation – und somit den Kern der AVM-Unternehmensphilosophie.

Finja Autzen

Hardwareentwicklung

Auf meine Ausbildung zur Elektronikerin für Geräte und Systeme folgten ein Bachelorstudium der „Elektrotechnik und Informationstechnik“ in Schleswig-Holstein sowie ein Masterstudium der „Mikroelektronischen Systeme“ zweier kooperierender Hochschulen in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Auf Umwegen zur passenden Stelle

Der Liebe wegen zog es mich ins Abenteuer Hauptstadt und ein Job musste her. Bei meiner Recherche stieß ich auf AVM und erhielt gleich einen positiven Eindruck – nicht zuletzt auch wegen den Einsteigerberichten. Ich bewarb mich auf eine Stelle, die nicht optimal meiner Qualifikation entsprach. In einem sehr angenehmen Vorstellungsgespräch stellten wir fest, dass meine Kompetenzen in einer anderen Abteilung besser aufgehoben wären, sodass wir nach einem zweiten Gespräch die für mich passende Stelle in der Hardwareentwicklung fanden.

Umfangreiche Einarbeitung

An meiner neuen Wirkungsstätte wurde ich direkt herzlich empfangen. In einer umfangreichen Einarbeitungsphase wurde ich langsam an neue Aufgaben herangeführt und durfte sie bald darauf auch in Eigenregie durchführen. Unterstützung erhielt ich von den Kollegen – auch abteilungsübergreifend. Außerdem wurde mir ein Mentor zur Seite gestellt, dessen Hilfe ich als sehr angenehm empfand.

Die Dokumentation der für meine Arbeit relevanten Schritte und Erkenntnisse im AVM-eigenen Wiki gehört ebenfalls zu meinen Aufgaben. Auf diese Weise stellen wir unser gesammeltes Wissen, beispielsweise zur Durchführung von Tests, allen Kollegen zur Verfügung.

Arbeiten in Wohlfühlatmosphäre

Heute umfasst mein Tätigkeitsbereich die Entwicklung und das Testen von neuen FRITZ!Boxen. Es macht mir eine große Freude, ein Teil des Fortschritts zu sein und eigenverantwortlich bzw. im Team mitwirken zu können. Die ersten Monate vergingen wie im Flug und ich komme nach wie vor gern zur Arbeit!